Das Bild der Stadt im 19. und 20. Jh.
__________________________________________________________________

Schwerpunkte der Ausstellungsgestaltung sind die Entwicklung des
 Frankfurter Stadtbildes im 19. und 20. Jh.
 






FRANKFURT (Oder), Hohenzollernplatz

Postkarte
Verlag Franz Köhler, Nr. 858, 1912

Dr. Johann Gottlieb Lehmann (1781-1853)
Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) 1816-1837

Unbekannter Künstler
o. J., ÖL/ Leinwand Abb. 5

Während seiner Amtszeit wuchs die Stadt „hinaus“. Die mittelalterlichen Stadtbefestigungen am Lebuser- und Gubener Stadttor wurden abgetragen und die Stadt öffnete sich nach dem Westen durch die Errichtung des Neuen Marktes (späterer Wilhelmsplatz). Für die Umgestaltung des Terrains der alten Wall- und Grabenanlagen in einen Landschaftsgarten konnte der Gartenbaumeister Peter Joseph Lenné gewonnen werden.

Steingutfabrik Theodor Paetsch Frankfurt a/ O
um 1930


Deckeldose, Tortenplatte, Untersetzer
Kakaokanne

Steingut gegossen, weißer Scherben, Schablonenspritzdekor in Sand und Mittelbraun.