Deckelpokal
1842, Silber, Stadtmarke von Frankfurt (Oder),
Meisterzeichen „Richter“
Gesamthöhe 38 cm, Boden-D 13,3 cm
Museum Viadrina Frankfurt (Oder)
[V/C-702]
Reiche florale und geometrische Handgravuren. Inschrift: Dem Kgl. Steuer Rath - Ritter des Rothen Adler Ordens - Herrn Johann Carl Gottfried Kretzig - bei seinem Amts-Jubiläum am 10. Januar 1842 - in Dankbarkeit und Verehrung gewidmet von den Beamten des Frankfurter Haupt-Steuer Amts-Bezirkes.


Johann Carl Gottfried Kretzig (1774- *) trat 1792 in Schweidnitz als Akzise- und Zoll- Supernumerar (Hilfsbeamter) in den Staatsdienst.
Im November 1814 übernahm Kretzig in Frankfurt (Oder) die Stelle des Ober- Stadt- und Packhofs- Inspektor. Er wurde 1820 zum Steuerath ernannt.
Anlässlich seines 50jährigen Dienstjubiläums verlieh Regierungspräsident Ludwig Friedrich August von Wissmann ihm den Roten Adlerorden dritter Klasse mit Schleife. Die Beamten des Haupt- Steuer- Amtsbezirkes stifteten Kretzig einen Deckelpokal aus Silber.

>> zurück <<