Junkerhaus
Junkerhaus
Junkerhaus

Museum Viadrina – Junkerhaus

Ausstellungen zur Stadt- und Regionalgeschichte

Museum Viadrina

 
Museum Viadrina
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder)
Tel. 0335 / 40 15 6-10 (Sekretariat): 8 bis 14 Uhr
Tel. 0335 / 40 15 6-29 (Ausstellung, Kasse): 11 bis 17 Uhr
Fax. 0335 / 40 15 6-11
E-mail: kontakt@museum-viadrina.de

Hier gelangen Sie zu den Veranstaltungen:

Veranstaltungen bis auf Weiteres

Eine Übersicht über unser Veranstaltungsprogramm können Sie sich hier herunterladen.

21. März 2024 - 20. Oktober 2024 „Frankfurter Unterwelten: Fotografische Entdeckungen von Hartmut Kelm“

Die Ausstellung möchte alle Besucherinnen und Besucher dazu animieren, die faszinierenden unterirdischen Bauwerke und Infrastrukturen der Stadt Frankfurt (Oder) zu entdecken und soll gleichzeitig neugierig machen, sich mit der bewegten Stadtgeschichte der Oderstadt zu beschäftigen. Die Fotos zeigen die Schönheit und den Charme unterirdischer Räume: geheime Tunnel, historische Keller, Gewölbe, Veranstaltungsräume, Versorgungsleitungen und Lagerräume.

Der Frankfurter Fotograf Hartmut Kelm hat sich in den Frankfurter Untergrund begeben. Von hier fördert er faszinierende Blicke auf Bekanntes und Unbekanntes aus der Unterwelt der Stadt fotografisch hervor.

Samstag, 20. April 2024, 11:30 Uhr „Einführung in die Fotografie“ für Kinder

Im Rahmen der Ausstellung „Frankfurter Unterwelten: Fotografische Entdeckungen im Untergrund“ mit dem Frankfurter Fotograf Hartmut Kelm

Das Grundprinzip des Fotografierens hat sich bis heute nicht verändert: Ein Bild wird durch ein Loch (Objektiv) auf die innere Rückwand (Film, Sensor) des verdunkelten Kastens (Kamera) geworfen. Der Fotograf Hartmut Kelm erläutert Kindern und Neugierigen die Geschichte der Fotografie in Theorie und Praxis: von der Camera Obscura bis zur heutigen digitalen Kamera.

Teilnehmerkreis: Kinder von 10-14 Jahren

Max. Teilnehmerzahl: 12 Personen

KOSTEN INKL. EINTRITT: 2,50 EUR pro Person

Dauer: 1,5 Stunden

Um Anmeldung wird gebeten unter:

0335 40 15 62 9 (Dienstag – Sonntag 11:00–17:00 Uhr) oder

anmeldung@museum-viadrina.de

Samstag, 20. April 2024, 15:00 Uhr „Wat’n dat?“ – Kellerfunde gut erklärt – mit Dr. Tim S. Müller und Dr. Sonja Michaels

„Wat’n dat?“ – Das habt ihr Euch sicherlich auch schon einmal gefragt, als ihr beim Stöbern im Keller oder auf dem Dachboden Dinge gefunden habt, die Euch ganz fremd und unbekannt vorkamen. Am heutigen Tag bietet sich die Gelegenheit allen Plunder und Schätze hervorzukramen, über die ihr schon einmal mehr wissen wolltet. Frau Dr. Sonja Michaels und Herr Dr. Tim S. Müller geben sich die größte Mühe das Alter, die Herkunft und den Wert Eurer Keller- und Dachbodenfunde so genau wie möglich und nach den besten wissenschaftlichen Methoden zu bestimmen.

Ab sofort können Sie Fotos Ihrer Kellerfunde an kontakt@museum-viadrina.de senden. Einsendeschluss: 1. April 2024.

KOSTEN: 3,50 EUR pro Person

Um Anmeldung wird gebeten unter:

0335 40 15 62 9 (Dienstag – Sonntag 11:00–17:00 Uhr) oder

anmeldung@museum-viadrina.de

Dienstag, 23. April 2024, 18:00 Uhr TREFFEN DES HISTORISCHEN VEREINS ZU FRANKFURT (ODER) E.V. IM JUNKERHAUS

Die genauen Veranastaltungsdetails werden noch bekanntgegeben.

KOSTEN INKL. EINTRITT:

5,30 EUR regulär//3,40 EUR ermäßigt

Kostenfrei für die Vereinsmitglieder!

Freitag, 26. April 2024, 15:30–17:00 Uhr Für Augen und Ohren: Vorführung historischer Musikinstrumente mit Peter Hellert, Dr. Karl-Konrad Tschäpe und Halina Muchow

Für Kinder von 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene

Das Museum Viadrina hat, neben vielen weiteren Sammlungsbeständen, eine ganz besondere Sammlung zu bewahren und zu betreuen: Die Reka-Sammlung historischer Musikinstrumente. Dazu gehören europäische und außereuropäische Instrumente vom 18. bis zum 20. Jahrhundert, Kuriosa und Raritäten sowie Instrumente des Frankfurter Musikinstrumentenbaus wie Altrichter (Blasinstrumente), Gruss (Klavierfabrik) und Sauer (Orgelbau).

Peter Hellert hat für Sie einige Kostbarkeiten dieser Musikinstrumente ausgewählt und wird Sie Ihnen gemeinsam mit Dr. Karl-Konrad Tschäpe und Halina Muchow im Kurfürstensaal vorstellen und vorführen. Peter Hellert war als Tonmeister vierzig Jahre lang für das Kleist-Theater tätig, seit geraumer Zeit unterstützt er das Museum Viadrina und bringt die historischen Instrumente der Reka-Sammlung wieder zum Erklingen.

KOSTEN: 5,30 EUR pro Person/Ermäßigt 3,40 EUR/KINDER UNTER 14 JAHREN FREI

Um Anmeldung wird gebeten unter:

0335 40 15 62 9 (Dienstag – Sonntag 11:00–17:00 Uhr) oder

anmeldung@museum-viadrina.de

Donnerstag, 2. Mai 2024, 18:00 Uhr MUSEUMS-LECTURES: „Europa liegt ostwärts – Polens wirtschaftlicher und geo-politischer Aufstieg nach 1990“ – Abendvortrag mit Prof. Dr. Steffen Groß

Aufgrund des Krieges in der Ukraine sind die Länder Mittelosteuropas – und dabei insbesondere die Republik Polen – nach und nach in eine Schlüsselrolle bei der Organisation der militärischen, wirtschaftlichen und humanitären Hilfe des Westens hineingewachsen. Ohnehin hatte sich eine Verschiebung der politischen und ökonomischen Gewichte in Richtung Osten bereits seit längerem angedeutet. In seinem Vortrag klärt der an der BTU Cottbus-Senftenberg lehrende Ökonom Prof. Dr. Steffen Groß zunächst über die wesentlichen Merkmale dieses Veränderungsprozesses auf. Welche Voraussetzungen und welche Folgen hat er, sowohl für die Zukunft der Europäischen Union als auch für die Formen und Felder des Engagements der EU in ihrer östlichen Nachbarschaft. Aus sicherheitspolitischer Perspektive stellt sich zudem die Frage, ob das in den Bevölkerungen der Staaten in Nord- und Osteuropa enorm angestiegene Bedrohungsempfinden auf rationalen Gründen beruht und wie mit der auf Russland fokussierten Bedrohungswahrnehmung umgegangen werden kann.  

KOSTEN: 5,30 EUR pro Person/Ermäßigt 3,40 EUR

Um Anmeldung wird gebeten unter:

0335 40 15 62 9 (Dienstag – Sonntag 11:00–17:00 Uhr) oder

anmeldung@museum-viadrina.de

Donnerstag, 16. Mai 2024, 16:00 Uhr INTERNATIONALER TAG DES LICHTS Im Rahmen der Ausstellung „Frankfurter Unterwelten: Fotografische Entdeckungen im Untergrund“ Führung mit dem Fotografen Hartmut Kelm

Beim Eintritt in die Frankfurter Unterwelt offenbart sich Erstaunliches; oftmals von der Öffentlichkeit völlig unbemerkt: lange Kellerräume mit historischen Tonnengewölben und alte Kelleranlagen eines mittelalterlichen Kaufhauses. Aber es gibt auch Zeugen wichtiger Infrastrukturen fotografisch zu betrachten: kilometerlange Regenwasserleitungen und ein über drei Meter hohes Regenrückhaltebecken. Der Fotograf nimmt uns mit auf eine Reise zurück in die Zeit der DDR, u. a. mit einem der letzten großen Relikte des ehemaligen Halbleiterwerks. Die Produktionshalle 1912 kann als ein Labyrinth aus begehbaren Kanälen mit diversen Versorgungsleitungen bestaunt werden.

KOSTEN INKL. EINTRITT: 7,30 EUR pro Person/Ermäßigt 5,40 EUR/KINDER UNTER 14 JAHREN 2,00 EUR FÜHRUNGSGEBÜHR PRO TEILNEHMER/KINDER UNTER 6 JAHREN FREI

 

Um Anmeldung wird gebeten unter:

0335 40 15 62 9 (Dienstag – Sonntag 11:00–17:00 Uhr) oder

anmeldung@museum-viadrina.de

Sonntag, 19. Mai 2024, 11:00–18:00 Uhr Internationaler Museumstag 2024

Junkerhaus

 

Öffnungszeiten 11 – 18 Uhr

11:00 – 12:30

Frankfurt und Słubice in 90 Minuten / Historia Frankfurtu nad Odrą i Słubic w 90 Minut – deutsch-polnische Führung durch das Museum

13:00 – 14:00

Kuratorenführung durch die Fotoausstellung "Frankfurter Unterwelten: Fotografische Entdeckungen im Untergrund" mit Hartmut Kelm

14:00 – 15:00

Auf Entdeckungstour – Museumsrallye für Kinder von 8 - 11 Jahren mit Halina Muchow

15:00 – 16:30

FRANKFURTER BRIEFMARKEN.GESCHICHTE(N) - Vortrag mit Gerd Knappe

17:00 – 18:00
Benefizkonzert des Schweizer Ensemble Planetenquartett:
Die Kunst der Fuge von Johann Sebastian Bach

Eintritt frei - Spenden für die Restaurierung der Thomastik-Geige sind ausdrücklich erbeten! Bei größeren Beträgen ist die Ausstellung einer Spendenbescheinigung möglich.

An diesem Tag gibt es eine museumspädagogische Station für Kinder mit der Museumspädagogin Halina Muchow.

Programmpunkte im Junkerhaus

11:00 – 12:30

Frankfurt und Słubice in 90 Minuten / Historia Frankfurtu nad Odrą i Słubic w 90 Minut – deutsch-polnische Führung durch das Museum

Während dieser Führung lernen Sie ausgesuchte Schwerpunkte der Frankfurter Stadtgeschichte kennen und können tiefer in die Vergangenheit dieser bedeutenden Hanse- und Universitätsstadt eintauchen. Hierzu laden der Museumsleiter Dr. Tim S. Müller und Paulina Jonczynska alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner der Doppelstadt Frankfurt (Oder)-Słubice sowie alle Besucherinnen und Besucher in das Junkerhaus ein.

Historia Frankfurtu nad Odrą i Słubic w 90 Minut – Zwiedzanie Muzeum Viadrina z przewodnikiem, dyrektorem muzeum dr Timem S. Müllerem i Pauliną Jonczyńską.

13:00 – 14:00

Kuratorenführung durch die Fotoausstellung "Frankfurter Unterwelten: Fotografische Entdeckungen im Untergrund" mit Hartmut Kelm

Beim Eintritt in die Frankfurter Unterwelt offenbart sich Erstaunliches; oftmals von der Öffentlichkeit völlig unbemerkt: lange Kellerräume mit historischen Tonnengewölben und alte Kelleranlagen eines mittelalterlichen Kaufhauses. Aber es gibt auch Zeugen wichtiger Infrastrukturen fotografisch zu betrachten: kilometerlange Regenwasserleitungen und ein über drei Meter hohes Regenrückhaltebecken. Der Fotograf nimmt uns mit auf eine Reise zurück in die Zeit der DDR, u. a. mit einem der letzten großen Relikte des ehemaligen Halbleiterwerks. Die Produktionshalle 1912 kann als ein Labyrinth aus begehbaren Kanälen mit diversen Versorgungsleitungen bestaunt werden.

14:00 – 15:00

Auf Entdeckungstour – Museumsrallye für Kinder von 8 - 11 Jahren mit Halina Muchow

Heute geht es auf gemeinsame Entdeckungstour durch das Museum Viadrina. Bei dieser Museumsrallye können verschiedene Quizfragen und Aufgaben absolviert werden. Euch erwartet ein bunter Mix aus Quiz, Aktivitäten und spielerischem Erkunden.

Für Kinder von 8 - 11 Jahren

15:00 – 16:30

FRANKFURTER BRIEFMARKEN.GESCHICHTE(N) - Vortrag mit Gerd Knappe

Es werden die Entwicklung der Post in Frankfurt (Oder) sowie Briefmarken und Poststempel aus der Geschichte unserer Stadt vorgestellt. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen kurzweiligen und bunten Vortrag mit vielen Überraschungen nicht nur für Philatelisten. Zwei Schautafeln mit originalen Belegen und Briefmarken werden zum Thema ausgestellt.

Es werden besprochen: Die ersten Briefmarken der Welt und in Deutschland, erste Postämter in Frankfurt, Heinrich von Stephan, Frankfurter Motive auf Briefmarken, Heinrich von Kleist, 700 Jahre Frankfurt (Oder) und vieles mehr.

17:00 – 18:00
Benefizkonzert des Schweizer Ensemble Planetenquartett:
Die Kunst der Fuge von Johann Sebastian Bach

Zugunsten der Restaurierung einer Thomastik-Geige aus der Musikinstrumentensammlung des Museum Viadrina spielt das aus Dornach nahe Basel stammende Planetenquartett mit den neuen Instrumenten des Wiener Geigenbauers Franz Thomastik (1883-1951) ein Konzert im wunderschönen Kurfürstensaal. Es erklingen Auszüge aus "Die Kunst der Fuge" von Johann Sebastian Bach.

Eintritt frei - Spenden für die Restaurierung der Thomastik-Geige sind ausdrücklich erbeten! Bei größeren Beträgen ist die Ausstellung einer Spendenbescheinigung möglich.

An diesem Tag gibt es eine museumspädagogische Station für Kinder mit der Museumspädagogin Halina Muchow.

Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“

Öffnungszeiten 11 – 15:30 Uhr

Programmpunkte in der Gedenkstätte

12:00

Führung durch die Gedenkstätte mit Dr. Karl-Konrad Tschäpe

14:00

Kurzfilme zu politischen Gefangenen, Heimkehrern und Zivilinternierten in der Gedenkstätte. Filmvorführung und Diskussion

Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“

16:00

Führung durch die Dauerausstellung Carl Philipp Emanuel Bach. Leben, Werk und Nachwirken mit Dr. Karl-Konrad Tschäpe

Donnerstag, 23. Mai 2024, 19:00–20:00 Uhr ABENDS INS MUSEUM! Abendführung durch die Ausstellung „Frankfurter Unterwelten: Fotografische Entdeckungen im Untergrund“ mit Halina Muchow

Verborgenes fasziniert und macht neugierig. Nehmen Sie sich Zeit und begeben Sie sich heute Abend auf eine besondere Führung in die abgebildeten Unterwelten von Frankfurt. Hier können Sie die Schönheit der faszinierenden unterirdischen Räume entdecken und vielerlei Geschichten dazu erfahren.

KOSTEN INKL. EINTRITT: 7,30 EUR pro Person/Ermäßigt 5,40 EUR/KINDER UNTER 14 JAHREN 2,00 EUR FÜHRUNGSGEBÜHR PRO TEILNEHMER/KINDER UNTER 6 JAHREN FREI

Um Anmeldung wird gebeten unter:

0335 40 15 62 9 (Dienstag – Sonntag 11:00–17:00 Uhr) oder

anmeldung@museum-viadrina.de